Menu
Menü
X

Unser Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand besteht zurzeit aus 11 gewählten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einem Jugendmitglied und den drei Pfarrer*innen der Gemeinde. Das Gremium trifft sich einmal im Monat, um alle geschäftlichen Dinge der Kirchengemeinde wie Personal und Finanzen und Organisation zu besprechen, aber auch die inhaltlichen Linien und Perspektiven der Gemeinde festzulegen und zu entwickeln. In Ausschüssen (Finanzen, Bau, Personal, Diakonie, Kirchenmusik, Konzeption, Öffentlichkeit, Kinder-Familie-Jugend) werden Entscheidungen vorbereitet oder angestoßen.  

KV-Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge:

  • Alexander Beck
  • Lennart Breidenstein
  • Kirsten Eckenberg
  • Volker Fachinger
  • Sandra Fluck
  • Dagmar Kronmüller
  • Nathalie Meurer
  • Philipp Röhlich
  • Dr. Ann Stephan Schäfer
  • Svenja Wellenberg
  • Stefan Zeyen

Kim Pinschmidt ist als Jugendmitglied im Kirchenvorstand.

Abschied und Neuanfang – und mittendrin ein Weinstock!

KgLim
...und mittendrin ein Weinstock!

In einem festlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Hildegard wurde am vergangenen Sonntag unser alter Kirchenvorstand verabschiedet und der neue Kirchenvorstand, der am 13. Juni gewählt wurde, begrüßt und in seinen Dienst eingeführt.   St. Hildegard, weil diese Kirche in Coronoazeiten für große Gottesdienste mehr Plätze bietet, als unsere Ev. Kirche am Bahnhof. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde St. Hildegard!

In diesem Gottesdienst wurden aus dem alten Kirchenvorstand verabschiedet: Sigrid Boeschen, Christian Martin, Marie-Christine Pacinella, Heike Pfeiler, Erika Preukschat, Sarah Wiesner und Dr. Ilse Zahn.  

Das neue Gremium besteht aus: Alex Beck, Kirsten Eckenberg, Volker Fachinger, Sandra Fluck, Dagmar Kronmüller, Nathalie Meurer, Philipp Röhlich, Dr. Ann Stephane Schäfer, Kristina Schneider, Svenja Wellenberg, Stefan Zeyen und den Jugendmitgliedern Lennart Breidenstein und Kim Pinschmidt.  Pfarrerin Katrin Adams sprach ihnen den Segen Gottes zu. 

Im Mittelpunkt des kabarettistischen Anspiels von Pfarrer Markus Stambke und Pfarrerin Katrin Adams stand ein Weinstock, Sinnbild für die Gemeinde, dem ein allzu eifriger Kirchenvorsteher, gespielt von Pfarrer Stambke, hemdsärmelig zu Leibe rücken und ihn mit allen Mitteln beschneiden und düngen wollte – um von Gottes Stimme (Pfarrerin Katrin Adams) die Augen geöffnet zu bekommen, dass doch Gott und sein guter Geist als Weingärtner am Werk sind.  Und dass wir uns als Mitarbeiter*innen im Kirchenvorstand getrost senden lassen dürfen – um anzupacken und zu gestalten und zu staunen, wie die Gemeinde wachsen wird. Gott selbst wird schon dafür sorgen! Organist Markus Jungmann und der Kirchenchor der Gemeinde unter Leitung von Cornelia Blanche sorgten für einen strahlenden, fröhlichen Klang. Den Weinstock übrigens wird der neue Kirchenvorstand als nächste Amtshandlung im Hof hinter der Kirche pflanzen. Auf ein gutes Wachsen!

Pfarrer Markus Stambke

top