Menu
Menü
X
EvKgLim

Lieblingsorte...

ms

„Hier ist gut sein!“, so sagte Petrus zu Jesus, als er mit ihm oben auf dem Berg war.

Manchmal liegt der Lieblingsort vor der Haustür, wie der Mensfelder Kopf.  Oder eine Insel Griechenlands, eine Badestelle an der Lahn, eine Kirche wie die Autobahnkirche Siegerland – oder die Bank im eigenen Garten unter den Obstbäumen.

Was ist Ihr Lieblingsort?

Wir laden Sie ein, uns ein Foto von Ihrem Lieblingsort zu schicken, und wenn Sie mögen mit einem kleinen Text dazu.  Und wenn sie einverstanden sind, veröffentlichen wir Ihren Lieblingsort auf unserer Homepage. Vielen Dank!

Markus Stambke

Hier unsere Kontaktmöglichkeiten:

Wir laden Sie ein auf eine Tasse Kaffee...

Foto: Lotz

„Nachbarschafts-Café Blumenrod“
im Ökumenischen Gemeindezentrum Blumenrod

Sie haben Zeit und Lust, sich mit Ihren Freunden und Nachbarn zu treffen und auszutauschen? Dann kommen Sie vorbei! Pfarrerin Susanne Stock und Gemeinwesenkoordinatorin Kristina Schneider laden herzlich ein. Alle zwei Wochen montags, jeweils von 15 bis 17 Uhr hat das Café geöffnet.  Das nächste Treffen findet am 13. Februar statt.

„Kaffeetreff“ in der Kirche – immer am letzten Freitag im Monat 15.00- 16.30 Uhr. 

Pfarrerin Katrin Adams, Pfarrerin Susanne Stock und Pfarrer Markus Stambke sind für Sie da. Das nächste Treffen ist am 24. Februar.

Café Kavárna – Treffpunkt für ukrainische Familien - immer am letzten Montag im Monat 

Gemeinsam mit dem Diakonischen Werk bieten wir in unserer Gemeinde einen Treffpunkt für ukrainische Familien an. Immer am letzten Montag im Monat öffnen wir das Ukrainie-Café „Kavárna“ im ersten Stock der Kirche am Bahnhof. Wer ukrainische Flüchtlinge kennt oder gar beherbergt, möge diese dazu besonders einladen und am besten selbst mit dazu kommen. Das nächste Treffen findet am 27. Februar statt.

„Geburtstagskaffee“ alle zwei Monate in der Kirche am Bahnhof

Eingeladen sind jeweils die Geburtstagskinder der vergangenen beiden Monate, die von Pfarrer Markus Stambke und Jörg Eckenberg persönlich angeschrieben werden.

„Erzählcafé“ im Wichernstift

Sie wohnen in der Nähe? Oder haben Freunde oder Angehörige im Wichernstift? Sie lernen gerne neue Menschen kennen? Dann schauen Sie einfach herein! Pfarrerin Katrin Adams freut sich auf Sie! 

Wir freuen uns auf die Zeit für Gespräche, Kaffee und Kuchen, Spiel, Gesang und Themen mit Ihnen!

06.02.2023 ms

Abschied und Neuanfang

Manchmal liegt es nahe beieinander - Abschied und Anfang! Am Sonntag, den 05. Februar, wurden im Gottesdienst die beiden Kirchenvorsteherinnen Nathalie Meurer und Svenja Wellenberg aus ihrem Dienst verabschiedet.

06.02.2023 ms

‚Klassik in der Kirche‘

In der Reihe „Klassik in der Kirche“ erlebten die Besucher am vergangenen Freitag in der Evangelischen Kirche am Bahnhof ein grandioses Konzert.

31.01.2023 ms

600 Euro Spende für die Suppenküche!

Diese hatte im Advent letzten Jahres mit einer Spendenaktion von ihren Kunden 600 € gesammelt. Am vergangenen Montag überreichte Monja Schäfer den Betrag an Sigfrid Bochmann, dem Koordinator des Teams der Suppenküche und an Pfarrer Markus Stambke.

31.01.2023 ms

„Wenn der Haussegen schief hängt, ist Gottes Segen immer noch da!“

... – mit diesem Segen und Augenzwinkern überreichte Pfarrer Markus Stambke am vergangenen Sonntag eine Wasserwaage an Pfarrer Gereon Rehberg zum Gründungsgottesdienst der neuen „Pfarrei Heilige Katharina Kasper Limburger Land“ beim Festakt im Konradinerkeller im Bischofshaus auf dem Domberg.

Bibel
27.01.2023 red

Bibel als Kraftquelle in stürmischen Zeiten neu entdecken

„Zwischen Schiffbruch und Aufbruch“ lautet das Motto des Ökumenischen Bibelsonntags am 29. Januar 2023. Dabei regen die christlichen Kirchen an, sich den biblischen Kraftquellen zu widmen, die gerade in Krisenzeiten neue Zuversicht schenken können.

Holocaustgedenktag
27.01.2023 red

Millionen ermordeter Menschen gedenken

Am 27. Januar 2023 wird an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Das Leid der Opfer, die verfolgt, misshandelt und ermordet wurden, ist unvorstellbar und ist mit nichts vergleichbar. Auch Gebetsworte können sich dem Entsetzen, der Trauer und den Friedenswünschen nur annähern. Mehrere Kirchengemeinden laden zu Gedenkveranstaltungen ein.

GAW-Spendenaktion - Ukraine: Licht und Wärme für den Kriegswinter
14.01.2023 red

Licht und Wärme im Kriegswinter spenden

Spenden für die Ukraine sind etwas aus dem Blick geraten, aber sie werden weiterhin dringend gebraucht. Das Gustav-Adolf-Werk stellt sich auf die Bedürfnisse notleidender Ukrainer:innen der Partnergemeinden im Kriegswinter ein und bittet um Spenden, um das Leben bei Stromausfall etwas erträglicher zu machen. Mit der Konfigabe können auch evangelische Jugendliche helfen.

top